Rezension: Hector und die Geheimnisse der Liebe (Francois Lelord)

18 02 2009
gelesen von Michele Rassinger

Hector und die Geheimnisse der Liebe (Francois Lelord)

Hector und die Geheimnisse der Liebe (Francois Lelord)

Worum geht’s?

Hector und die Geheimnisse der Liebe ist der zweite Band über den Psychiater Hector (Rezension Band 1; Rezension Band 3).

Hectors Freundin Clara arbeitet bei einem Pharmakonzern, der eine ganz neuartige Substanz entwickelt. Diese soll zwischen zwei Personen eine ewige Liebe entfachen. Die Panik ist groß, als plötzlich der Erfinder der Substanz, ein verrückter alter Professor, mit seinem Wundermittel verschwindet. Hector wird nun beauftragt, den Professor zu finden und ihn samt seinem Liebenstrank zurückzuholen.

Und, wie war’s?

An meine Begeisterung für Francois Lelords erstes Buch “Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück” konnten Hectors neue Erlebnisse nicht ganz rankommen. Denn die Geschichte, die hier präsentiert wird, fand ich doch etwas zu abenteuerlich, teils sogar nervig. Hector reist quer durch Ostasien, landet schlussendlich irgendwo im Dschungel und muss das Liebeselixier mit Haut und Haaren verteidigen. Diesen spannenden Aspekt in der Geschichte fand ich unpassend. Schließlich erwartet man hierbei keinen spannenden Thriller und es passt thematisch auch einfach nicht. Statt einem Wundermittel und dem Dschungel hätte Lelord besser einen realistischeren Schauplatz wählen sollen.

Gut dargestellt und wieder ansprechend geschrieben sind Hectors Überlegungen zur Liebe, zum Leid, zum Zorn, zur Eifersucht – zu einfach allem, das zur Liebe dazu gehört. Er ergründet, warum wir lieben, warum manche mehr als andere lieben, warum wir leiden und dies mitunter bewusst herbeiführen. Dabei wirft er mehr Fragen als Antworten auf, aber genau damit bindet er den Leser ein und regt ihn zum Nachdenken an.

Dieses Buch berührt daher so sehr, weil einfach jeder diese Gefühle schon mal empfunden hat – ob nun das euphorische Kribbeln des Verliebseins oder das Leiden und den Schmerz der unerwiderten Liebe oder Trennung. Tief bewegt hat mich der Brief, den Clara an Hector schreibt und auch wenn das Buch den Zauber der Liebe vermitteln und somit ein gutes Gefühl hinterlassen soll, war da doch auch ein großes Stück Melancholie dabei.


Hector und die Geheiminsse der Liebe, Francois Lelord
Piper, 224 Seiten, 8,50 €, ISBN 3492249914

About these ads

Aktionen

Information

4 responses

12 01 2014
tera

Der Protagonist hat keine Werte, keinen Anspruch an sich und lernt während des Buches auch nichts. Jedes Thema wird äußerst oberflächlich behandelt und es ist eine Schande, dass dieser unreflektierte Charakter Hector ein Therapeut ist/sein soll. Absolut nicht empfehlenswert.

20 10 2012
Piper meridian operating cost

Hi there! This article couldn’t be written any better! Looking through this post reminds me of my previous roommate! He continually kept preaching about this. I most certainly will send this post to him. Fairly certain he will have a very good read. I appreciate you for sharing!

1 04 2009
Rezension: Hector und die Entdeckung der Zeit (von Francois Lelord) « Leselust

[…] Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück ist der dritte Band über den Psychiater Hector (Rezension Band 1; Rezension Band 2). […]

18 02 2009
Rezension: Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück (von Francois Lelord) « Leselust

[…] Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück ist der erste Band über den Psychiater Hector (Rezension Band 2). […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 461 Followern an