Rezension: Im Dunkel der Wälder (von Brigitte Aubert)

24 09 2008
gelesen von Michele Rassinger
Im Dunkel der Wälder (Brigitte Aubert)

Im Dunkel der Wälder (Brigitte Aubert)

Worum geht’s?

Elise ist blind, stumm und unfähig, sich zu bewegen. Doch sie ist bei vollem Bewußtsein und niemand scheint das zu merken. Als ihr eines Tages ein kleines Mädchen erzählt, sie hätte gesehen, wie mehrere Jungen von einer Bestie im Wald ermordet worden sind, misst Elise dem nicht viel bei. Doch dann berichten die Nachrichten über genau diesen Mord. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn das Mädchen erzählt ihr von weiteren Morden, die geschehen werden und letztlich gerät auch Elise ins Visier des Mörders.

Und, wie war’s?

Dieser spannende Thriller fesselte mich vor allem dadurch, weil ich das Gefühl hatte, das Leiden der Protagonistin hautnah mitzuerleben. Dieses beklemmende Gefühl, in seinem Körper gefangen zu sein, sich mitteilen zu wollen, es jedoch nicht zu können – das raubte mir beinahe den Atem.

„Im Dunkel der Wälder“ hat mich so mitgerissen, dass ich es erst nach der letzten Seite wieder weglegen konnte. Doch im Nachhinein über die Geschichte nachzudenken, zerstört die spannende Atmosphäre. Denn dann wird klar, dass einige Handlungen unglaubwürdig sind und Aspekte völlig im Dunkeln gelassen wurden.

Im Dunkel der Wälder, Brigitte Aubert
btb Verlag, 283 Seiten, 8,50 €, ISBN 3442721636

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s