Rezension: Vis a Vis New York (Reiseführer von Eleanor Bermann)

18 01 2009
erforscht von Michele Rassinger
Vis a vis New York (Eleanor Bermann)

Vis a vis New York (Eleanor Bermann)

Als ich unseren Tripp nach New York geplant habe, wollte ich natürlich einen guten Reiseführer im Gepäck haben. Mein Weg führte mich zu Hugendubel in Frankfurt, wo ich mehrere Stunden damit verbrachte, verschiedenste Reiseführer zu durchstöbern. Die Mühe hat sich gelohnt und ich bin mit dem Reisefüher „Vis a Vis New York“ mehr als fündig geworden.

Dieser Reiseführer behandelt ausschließlich das Herzstücks New Yorks: Manhatten. Brooklyn, Queens und die restlichen Gebiete werden nur kurz erwähnt. Manhatten wird in unterschiedliche Viertel farbig aufgeteilt und ist so übersichtlich strukturiert.
Für jedes Viertel wird ein Rundweg vorgeschlagen, der alle sehenswerten Highlights enthält. Passend dazu gibt es Informationen zu der Historie, den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen, die mit anschaulichen Fotos, Abbildungen und Lageplänen abgerundet werden.
Die Orientierung ist durch eine gezeichnete Karte mit dreidimensionalen Erkennungspunkten (besondere Gebäude usw.) gewährleistet. Die passenden U-Bahn-Stationen sind auch eingezeichnet. Diese Routenvorschläge und die Übersichtlichkeit der Darstellung ist für mich ein ganz dicker Pluspunkt gewesen, denn so kann man sich in dieser riesigen Traumstadt auch zurechtfinden und muss nicht erst seitenlang lesen und blättern, welche Sehenswürdigkeiten auch solche sind und wie man sie am besten verbindet.

Ein kleiner Minuspunkt ist der letzte Teil des Reiseführer. Die Informationen und Angebote zu Unterkünften, Restaurants, Shopping und Unterhaltung sind recht hochpreisig. Wer mal eben nicht 200 Dollar (nach oben natürlich keine Grenze) für eine Übernachtung ausgeben will, kommt hier nicht sehr weit. Auch die Shoppingtipps enthalten hauptsächlich die teureren Boutiquen. Hier hätte ich mich sehr über ein paar Tipps über kleinere Boutiquen, bei denen man eben nicht die Mode von der Stange erhält, gefreut.
Die Tipps zu Freizeitgestaltung (sowohl tagsüber als auch abends/nachts) sind allerdings sehr gut gestaltet und enthalten Vorschläge für jede Preisklasse.

Wenn man den Hauptteil des Reiseführers richtig nutzt, kommt man zwangsläufig an vielen tollen Geschäften und Restaurants vorbei und kann somit die mangelnde Breite an Informationen des Hintergrundteils in diesem Bereich verschmerzen.

Vis a vis New York, Eleanor Bermann
Dorling Kindersley, 448 Seiten, 20,90 €, ISBN 3928044362

PS: Ein heißer Tipp von meiner New Yorker Freundin ist Zagat – ein kleiner Ratingführer zu Hotels, Restaurants, Nightlife und Attraktionen. Wer auf sich was hält (und das tun die meisten New Yorker), hat in dem Schaufenster seines Etablissements ein Auszug mit seinem Zagat-Rating.

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s