Randnotiz: Die Kunst der Cover

31 01 2009

the-book-cover-archiveangemerkt von Astrid Walter

Bei Büchern geht’s um den Inhalt? Pustekuchen. Bei Büchern geht’s erstmal um das Cover. Zumindest für spontane Gelegenheitskäufe trifft das bei mir 100% zu. Ist das Cover Mist, lese ich meistens nicht mal mehr den Klappentext, vor allem bei unbekannten Autoren geht mir das so. Spricht mich das Cover dagegen auf Anhieb an, kaufe ich auch mal ein Buch, das eigentlich nicht sooo dolle klingt. Geht doch jedem so, oder?

Zwei Blogs (oder mehr, ich kenne aber nur die zwei) haben sich der Kunst der Cover gewidmet.

the-book-design-review Read it! hat mich auf die Seite The Book Cover Archive aufmerksam gemacht. Dort wurden bis heute schon 921 Buchcover gesammelt, die auf der Webseite nach allen möglichen Kriterien (Verlage, Fotografen, Titel usw) sortiert angezeigt werden. Neue Cover und Interessantes rund um die Verlagsbranche werden im dazu gehörigen Blog vorstellt.

The Book Design Review stellt regelmäßig gelungene Cover vor. Blogger Joseph Sullivan erzählt dazu häufig auch noch etwas über den Inhalt des Buches und/oder erklärt, weshalb das Cover für ihn ein Meisterwerk ist. 

Beide Seiten berücksichtigen hauptsächlich die englischsprachigen Ausgaben von Büchern – gibt’s was ähnliches auch für deutsche Publikationen?

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s