Rezension: Drei Minuten mit der Wirklichkeit (von Wolfram Fleischhauer)

3 04 2009
gelesen von Michele Rassinger

Drei Minuten mit der Wirklichkeit (Wolfram Fleischhauer)

Drei Minuten mit der Wirklichkeit (Wolfram Fleischhauer)

Worum geht’s?

Die ehrgeizige Balletttänzerin Guiletta tanzt als Hospitantin an der Deutschen Staatsoper in Berlin, als sie den argentinischen Tangotänzer Damian kennenlernt. Zwischen beiden entfacht sich eine große leidenschaftliche Liebe, die aprubt endet, als Damian Hals über Kopf nach Argentinien abreist. Guiletta ist verzweifelt und beschließt, ihrer großen Liebe nachzureisen. Ohne Sprachkenntnisse und ohne einen Hinweis, wo sich Damian aufhalten könnte, beginnt sie ihre Suche. Nach und nach entdeckt sie, in welch gefährlichem Netz von Intrigen und Geheimnissen sie gefangen ist und wie stark sie selbst involviert ist.


Und, wie war’s?

Ein überraschend, aber herausragend gutes Buch. Die Inhaltsangabe fand ich ganz interessant und erwartete ein unterhaltsames Buch. Was sich jedoch entpupte, war ein Gemisch aus Liebesgeschichte und politischem Thriller mit geschichtlichem Hintergrund. Die Kombination klingt unmöglich, ist jedoch wirklich gut umgesetzt. Je mehr man liest, desto stärker und düsterer wird die Atmosphäre, die Fleischhauer schafft und immer mehr reisst sie einen mit in das Geschehen. Die Erlebnisse und Empfindungen der Protagonistin werden einem so real und so direkt vermittelt, dass man durch jedes Hoch und Tief mit ihr geht. Das Buch mittendrin wegzulegen, ist fast unmöglich.

Sehr angenehm ist die schlichte, aber schöne Sprache. Fasziniert haben mich auch die lebhaften und exakten Schilderungen des Tangos, der Musik und der Bewegungen, der Mentalität der Argentinier, die geschichtlichen Aspekte und die einzelnen Puzzleteile, die am Ende dann ein klares Bild ergeben.

Drei Minuten mit der Wirklichkeit reisst mit, wühlt auf und lässt einen an der packenden Geschichte teilhaben.

Drei Minuten mit der Wirklichkeit, Wolfram Fleischhauer
Droemer Knaur, 550 Seiten, 8,95 €, ISBN 3426622564

Advertisements

Aktionen

Information

One response

4 04 2009
Karthause

„Drei Minuten mit der Wirklichkeit“ möchte ich auch bald lesen. Viele sagen, es sei Fleischhauers bestes Buch. Ich bin gespannt. Entstäuscht wurde ich von seinen Büchern noch nie, vorallem weil sie immer etwas vermitteln. Mein Favorit ist ist „Schule der Lügen“.
LG
Karthause

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s