Rezension: Die Patin (von Kerstin Gier)

26 04 2009
gelesen von Michele Rassinger

Die Patin (Kerstin Gier)

Die Patin (Kerstin Gier)

Worum geht’s?

In der Fortsetzung von „Die Mütter-Mafia“ versucht Constanze ihre Beziehung zu Anton auszubauen und arbeitet auf die Nacht der Nächte hin. Ohne Unterwäsche unter einem hautengen Kleid versucht sie, ihren Plan in die Tat umzusetzen und stösst ausgerecht an diesem Abend auf Antons Eltern. Antons Tochter Emily trägt ihr übriges dazu bei, dass die Beziehung nur mäßig vorankommt.

Bei den restlichen Mitgliedern der Mütter-Mafia herrscht auch keine Langweile: Mimi ist endlich schwanger, als plötzlich Komplikationen auftreten und ihre Ehe zu zerbrechen droht. Anne verliebt sich in den mittellosen Lehrer Jo und Trudi erlebt ekstasische Momente mit einem verheirateten Mann der verhassten Mütter-Society. Nelly kämpft mit den klassischen pubertierenden Problemen, findet am Ende aber auch noch ihr Glück.

Und, wie war’s?

Dass Fortsetzungen allzu oft ihren Vorgängern nicht das Wasser reichen können, habe ich leider schon einige Male erleben müssen. „Die Patin“ bildet hier aber eine wunderschöne Ausnahme.

Der Spagat zwischen absolut lebensnahen und an den Haaren herbeigezogenen Situationen, gepaart mit viel Humor, Ironie und amüsanter Schlagfertigkeit, haben mich auch dieses Mal den Roman in einem Zuge verschlingen lassen. Es macht richtig Spaß, mitzuerleben, wie die Charaktere sich weiterentwickeln und in die Tiefe gehen. Zuckersüß und bitterböse ist vor allem der Charakter der kleinen Emily.

Glücklicherweise lag nach der letzten Seite gleich der Nachfolger „Gegensätze ziehen sich aus“ bereit, so dass sich das traurige Gefühl nach einem tollen Buch nicht einstellen konnte.

Die Patin, Kerstin Gier
Lübbe, 320 Seiten, 7,95 €, ISBN 3404154622

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

10 03 2010
Kerstin Gier: Die Patin « LeseLustFrust

[…] suite101 Leselust Wörterkatze Meine Lesewelt […]

8 05 2009
Rezension: Die Mütter-Mafia (von Kerstin Gier) « Leselust

[…] es weitergeht mit Constanze erfährt man in “Die Patin“ und in “Gegensätze ziehen sich […]

8 05 2009
Rezension: Gegensätze ziehen sich aus (von Kerstin Gier) « Leselust

[…] der Fortsetzung von “Die Mütter-Mafia” und “Die Patin” steht Constanze vor dem Problem, dass ihr Freund Anton sie nicht nur mit Golfstunden quält, […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s