Rezension: Beim Leben meiner Schwester (von Jodi Picoult)

24 08 2009
gelesen von Michele Rassinger
Beim Leben meiner Schwester (Jodi Picoult)

Beim Leben meiner Schwester (Jodi Picoult)

Worum geht’s?

Annas Existenz hat nur einen einzigen Sinn: ihrer leukämiekranken Schwester Blut, Gewebe und Organe zu spenden, um diese am Leben zu erhalten. Eigens dafür wurde Anna als Embryo genetisch exakt auf ihre 3 Jahre ältere Schwester Kate abgestimmt. Mit 13 Jahren und kurz davor, Kate eine Niere spenden zu müssen, nimmt sich Anna einen Anwalt, um ihre Eltern zu verklagen. Sie möchte nicht mehr als lebendes Ersatzteillager missbraucht werden, sondern selbst über ihrern Körper bestimmen können und als Mensch anerkannt werden. Sie möchte endlich ein eigenes Leben führen. Doch damit unterschreibt sie das Todesurteil ihrer Schwester und einzigen Freundin, die sie je hatte.

Und, wie war’s?

Die Geschichte von Anna und Kate hat mich aufgrund der Thematik und der leichten Sprache von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen.

Jedes Kapitel wird aus der Sicht eines anderen Beteiligten erzählt. So erhält man tiefe Einblicke in das Gefühlsleben und die Motive der handelnden Personen. Obwohl die Familie das große Oberziel – Kate so lange wie möglich am Leben zu erhalten – immer vor Augen hat, kämpfen vor allem die beiden anderen Kinder, Anna und Jesse, unter der Oberfläche ihren eigenen Kampf.
Sehr widersprüchliche Empfindungen hatte ich für die Mutter Sara, die aus Liebe zu ihrer kranken Tochter alles tun würde – eben auch ihre jüngste Tochter mehrfach Operationen aussetzen. Sie zerreißt es schier bei dem Versuch, Annas Wünsche zu akzeptieren, aber Kate trotzdem zu retten.

Es gibt zwei Dinge, die das Buch zwar nicht schlecht gemacht haben, ohne die es aber weitaus besser gewesen wäre: zum einen die Liebesgeschichte des Anwalts und zum anderen das sehr tragische Ende. Die Geschichte ist an sich schon so aufwühlend, dass nicht noch mehr Handlung und Drama hätten sein müssen.

Insgesamt ein sehr lesenswertes, aber auch aufwühlendes Buch.

Beim Leben meiner Schwester, Jodi Picoult
Piper, 478 Seiten, 9,95 €, ISBN 3492247962

P.S. Ab 27.08.2009 im Kino.


Aktionen

Information

One response

11 03 2011
Rezension: Zerbrechlich (von Jodi Picoult) « Leselust

[…] für die Betroffenen selbst, aber auch für deren Angehörige bedeutet. Wie auch schon in „Beim Leben meiner Schwester“ wagt sich Jodi Picoult an heikle Themen und schafft somit eine Basis für mehr Verständnis […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s