Rezension: Fräulein Kellermann und die Kunst des Schwärmens (von Andrea Voß)

26 08 2009

 

Fräulein Kellermann (Voß)

Fräulein Kellermann (Voß)

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?

Perdita Kellermann hat mit der Liebe in den ersten 30 Jahren ihres Lebens so schlechte Erfahrungen gemacht, dass sie sich selbst für die Zukunft jegliches Verlieben verbietet. Um ihren inneren Seelenfrieden wieder zu gewinnen, sieht sie sicherheitshalber auch keine Liebesfilme mehr, schreibt selbst Romane mit möglichst wenig Handlung und gibt ihren Job bei einer Talkshow zugunsten des emotional viel harmloseren Putzens auf.

Nur mit dem jegliche Bindungen ablehnenden Osman hat sie eine lose Affäre. Doch dann spricht sie eines Nachts auf dem Klettergerüst der attraktive Alf an – und Perdita hat auf einmal größte Probleme, ihr inneres Fräulein Kellermann von großen Gefühlen fernzuhalten. 

Und, wie war’s?

Andrea Voß widmet sich in ihrem Roman gleich mehreren großen Themen. Schwierige Eltern-Kind-Beziehungen, Alkoholismus und unglückliche Ehen würden genug Stoff bieten, um aus „Fräulein Kellermann …“ ein Drama zu machen. Statt dessen ist es eine luftig leichte Liebesgeschichte mit Tiefgang. Die Dialoge sind humorvoll, die Situationen nie so absurd, um unglaubwürdig zu werden, die Charaktere liebevoll und ausführlich gezeichnet.

Bei allen Enttäuschungen, die die Hauptpersonen durchleben müssen, lässt das Buch jederzeit auf Liebe, Freundschaft und Glück hoffen. „Fräulein Kellermann…“ ist ein wunderbares Buch, das ich uneingeschränkt weiterempfehle.

Fräulein Kellermann und die Kunst des Schwärmens, Andrea Voß
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 442 Seiten, 8,95 Euro, ISBN 978-3-499-24565-7

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

20 10 2010
Andrea Voß: Fräulein Kellermann und die Kunst des Schwärmens « LeseLustFrust

[…] Leselust grauMaus ciao Verlagshomepage mit Leseprobe […]

20 06 2010
Randnotiz: Die idealen Bücher für den Sommerurlaub « Leselust

[…] Andrea Voß: Fräulein Kellermann und die Kunst des Schwärmens („Wie kann eine Frau, die so schön ist, so billige Schokolade essen“. Wie könnte ein solcher Gesprächsbeginn, gesprochen auf den Kinderspielplatzklettergerüst nicht zu einer wunderbaren Liebesgeschichte führen?) […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s