Rezension: George’s Marvellous Medicine/Das Wundermittel (von Roald Dahl)

2 10 2009

gelesen von Michele Rassinger

George's Marvellous Medicine (Roald Dahl)
George’s Marvellous Medicine (Roald Dahl)

Worum geht’s?

George stellt mit seinen 8 Jahren allerhand Schabernack an. Als ihm die Beleidigungen und Beschimpfungen seiner bösen Großmutter zu viel werden, beschließt er, ihr eine ganze eigene Medizin zu kreiieren. Er braut ein Getränk aus sämtlichen flüssigen, pudrigen und pulvrigen Gegenständen, die er im Haus, im Schuppen und in der Garage finden kann und verabreicht dies seiner Oma – mit einer enormen Wirkung…

Und, wie war’s?

Diesmal war ich von Roald Dahls Kinderbuch etwas enttäuscht. Zwar ist „George’s Marvellous Medicine“ wieder sehr phantasievoll und magisch, jedoch ist die Geschichte ungewohnt lahm und vorhersehbar und nicht so facettenreich wie Dahls andere Werke.

Sehr gut zur Geltung kommen Quentin Blakes Illustrationen, die diesmal nicht nur bildlich verschönern, sondern erklärend und erläuternd zeigen, wie Georges Medizin wirkt.

Doch insgesamt hat mich das Buch nicht überzeugt. Meinen Kindern würde ich es sicherlich nicht zum Lesen geben, aus Angst, dass sie sich George zum Vorbild nehmen und sein Wundermittel nachbrauen könnten. Und Erwachsene werden mit diesem Buch einfach zu wenig gefordert.

George’s Marvellous Medicine, Roald Dahl
Penguin Books Ltd., 128 Seiten, 7,19 €, ISBN 014132273X

Das Wundermittel, Roald Dahl
Rowohlt Tb., 124 Seiten, 5,90 €, ISBN 3499211858


Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s