Rezension: Verbrechen (von Ferdinand von Schirach)

16 01 2010

Verbrechen

Verbrechen

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?

Ein Freier stirbt an einem Herzinfarkt, der Freund der Prostituierten wird panisch und zersägt den Toten. Eine junge Frau erlebt den krankheitsbedingten Verfall ihres Bruders und tötet ihn schließlich mit Gift. Betrunkene pöbeln einen harmlos am Bahnsteig sitzenden Reisenden an und der wehrt sich als Berufsverbrecher so gekonnt, dass die verblüfften Randalierer sterben. In all diesen Fällen tritt Ferdinand von Schirach auf den Plan. Ursprünglich als angesehener Verteidiger, jetzt als sprachgewandter Erzähler.

Und, wie war’s?

Ferdinand von Schirach ist ein Anwalt mit Schreibtalent. Juristische Fachausdrücke muss keiner kennen. Seine Geschichten erzählt er nicht über Aktzenzeichen, sondern mit viel Humor und Mitgefühl anhand der persönlichen Schicksale von Menschen, die er zumeist auf die Anklagebank begleitet hat.

Die Sprache ist dabei schnörkellos präzise, der Aufbau der Geschichten fesselnd. Dass die von ihm geschilderten Verbrechen nicht ausgedacht sondern tatsächlich geschehen sind, macht das Buch besonders. Hoffentlich gibt es davon bald einen Nachfolger.

Verbrechen, Ferdinand von Schirach
Piper, 205 Seiten, 16,95 Euro, ISBN 978-3492053624


Aktionen

Information

2 responses

8 07 2010
Astrid Walter

Hallo Hörbuchleser, ein kleines bisschen erzählerische Freiheit hat sich der Autor bestimmt genommen, aber so im Großen und Ganzen glaube ich Schirach seine Geschichten schon. Es freut mich jedenfalls, dass es wirklich einen Nachfolger gibt.

Da Du zu bescheiden warst :-): Der Hörbuchleser hat auf seiner Seite nicht nur über das Hörbuch zum Buch geschrieben, sondern auch eine Menge Videos rund um „Verbrechen“ gesammelt. Klickt mal hier: Hörbuchleser

25 06 2010
Hörbuchleser

Naja, der erste Nachfolger erscheint in ja nu in ein paar Wochen. Meinst Du die Geschichten sind nicht etwas ausgeschmückt? Und teilweise wirkt das ein bisschen zu gut formluliert für einen Anwalt… aber sei es drum, fand das Buch auch fesselnd.

Grüße

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s