Rezension: Message in a bottle/Weit wie das Meer (von Nicholas Sparks)

15 02 2010

gelesen von Michele Rassinger

Message in a bottle (Nicholas Sparks)

Message in a bottle (Nicholas Sparks)

Worum geht’s?

Am Strand von Cape Cod entdeckt Theresa eine Flaschenpost. Darin befindet sich ein Brief, der ihr fast das Herz zerreißt. So traurig der Brief ist, so liebevoll ist er auch, geschrieben von einem gewissen Garret an seine Catherine. Theresa lässt dieser Brief nicht mehr los und sie beschließt, Garret zu suchen. Letztlich findet sie nicht nur ihn, sondern auch seine bewegende Geschichte – die voller Liebe und Trauer und vor allem von dem großen Problem des Loslassens geprägt ist.

Und, wie war’s?

Begeistert und gerührt von Sparks erstem Roman „Wie ein einziger Tag“ hat mich auch „Message in a bottle“ unheimlich gefesselt und nicht mehr aus seinem Bann gelassen. Nicholas Sparks weiß einfach, wie man das Innerste eines Menschen berührt.

In seinem gewohnt leichten und flüssigen Schreibstil erzählt er diese herzerwärmende, aber auch zu Tränen rührende Liebesgeschichte. Das große Problem, das zwischen Garret und Theresa steht – das krampfhafte Festhalten von Vergangenem – lässt sich neben all den romantischen und gefühlvollen Fiktionen auch ins reale Leben übertragen und zeigt auf, wieviel man doch verpasst, wenn man sich von manchen Dingen nicht lösen kann.

„Message in a bottle“ ist ein Schmöker zum Träumen und Mitfühlen, den ich gerne weiterempfehle. Den Film jedoch sollte man besser nicht anschauen. Zu viel wurde verändert und verfälscht. Und schließlich ist die eigene Fantasie immer noch die schönste!


Message in a Bottle, Nicholas Sparks
Bantam Books, 411 Seiten, ISBN 055381270X

Weit wie das Meer, Nicholas Sparks
Heyne, 320 Seiten, ISBN 3453810171, 8,95 €


Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s