Rezension: The BFG / Sophiechen und der Riese (von Roald Dahl)

6 03 2010

gelesen von Michele Rassinger

The BFG (Roald Dahl)

The BFG (Roald Dahl)

Worum geht’s?

Die kleine Sophie lebt im Waisenhaus und beobachtet eines Nachts wie ein Riese etwas mit seiner Trompete in die Kinderschlafzimmer des Nachbarhauses bläst. Völlig gelähmt vor Schock kann sie sich nicht vom Fenster wegbewegen. Als der Riese sie entdeckt, greift er nach ihr und rennt mit ihr davon.
Kurze Zeit später findet sich Sophie in seiner großen Höhle wieder, in einem Land, das ihr völlig unbekannt ist. Der Riese stellt sich als BFG (big friendly giant) vor und erklärt ihr, dass er ein freundlicher Riese ist, der Kindern nachts mit seiner Trompete schöne Träume schickt. Doch er warnt sie auch vor seinen Artgenossen, die – wesentlich größer und vor allem gemeiner als er  – sich von Menschen ernähren. Am liebsten von kleinen Jungs und Mädchen.
Sophie ist geschockt. Sie beschließt, dagegen etwas zu unternehmen…

Und, wie war’s?

Roald Dahl ist bekannt für seine unerschöpfliche Phantasie und stellt diese auch hier wieder unter Beweis. Genau das macht auch die Faszination seiner Bücher aus, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene ergreift.

Doch wie auch schon bei „The Witches“ hatte ich wieder den Eindruck, dass die Geschichte von den grausamen Riesen, die nachts kleine Kinder aus ihren Betten entführen und dann verspeisen, nicht wirklich für kleine Kinder geeignet ist. Da hilft es auch nichts, dass es einen freundlichen Riesen gibt, der der Sache ein Ende machen will.
Mir drängte sich automatisch die Frage auf, ob Roald Dahl wohl Vegetarier war. Denn Sophies Entrüstung gegenüber der Riesen, die Menschen essen, konnte der BFG nicht teilen, denn die Menschen essen ja schließlich Tiere, die sich auch nicht wehren können. Warum also stellen sich die Menschen als etwas Besonderes heraus, wenn sie glauben, sie selbst dürften nicht als Nahrung herhalten? Sowas kann doch nur von einem Vegetarier kommen, oder?

Etwas anstrengend fand ich die Ausdrucksweise des BFG in der englischen Version. Die Erklärung hierfür wird natürlich geliefert: er hat nie eine Schule besucht und sich sein Wissen bzw. die Sprache nur über ein Buch angeeignet, das er eines Nachts bei einem Jungen „geborgt“ hat. Im Laufe des Buches hat mich die falsche Grammatik und Ausdrucksweise enorm genervt und war nicht wirklich lustig. Den Kindern ist es hoffentlich eine Lehre, immer schön fleißig in der Schule mitzuarbeiten.

Sehr amüsant fand ich, wie das Problem mit den Riesen gelöst wird. So wird den Kindern schon im jüngsten Alter eingetrichtert, dass die Probleme der Engländer nur durch ihre Queen gelöst werden können.


The BFG, Roald Dahl
208 Seiten, Puffin, ISBN 0142410381, 5,91 €

Sophiechen und der Riese, Roald Dahl
243 Seiten, Rowohlt Tb., ISBN 3499205823, 6,95 €


Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s