Rezension: Schwarztee (von Anni Bürkl)

22 06 2010

Schwarztee (Bürkl)

Schwarztee (Bürkl)

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?

Als ihre Karriere als Eventmanagerin in Wien unerfreulich und aprupt endet, zieht sich Berenike Reuther in das idyllische Altaussee im Salzkammergut zurück. Von den Einwohnern teils misstrauisch beäugt, teils freundlich unterstützt, eröffnet sie einen Teesalon mit angeschlossenem Buchladen. Berenike fühlt sich gerade in ihrem neuen Leben angekommen, als nach einer Lesung ein Gast nicht mehr aufsteht. Der berühmte und unbeliebte Journalist Robert Rabenstein wurde vergiftet.

Spätestens als kurz darauf auch noch ein verhasster Geist aus ihrer Vergangenheit auftaucht und ebenfalls ermordet wird, ist Berenike die Hauptverdächtige. Um den wahren Täter zu finden, nimmt sie die Ermittlungen kurzerhand selbst in die Hand.

Und, wie war’s?

Auch, wenn es in der Zusammenfassung so klingt: „Schwarztee“ ist nicht die übliche Kriminalgeschichte der taffen jungen Frau, die mal eben im Alleingang zwei Morde löst. Die meiste Zeit irrt der Leser ein bisschen verloren zusammen mit Berenike durch deren Gefühls- und Gedankenwelt.

Ich tat mich mit dem Lesen auf den ersten Seiten schwer, weil es erstmal um Gurus und anderes Sprituelles geht. Damit habe ich allgemein nicht so sonderlich viel am Hut, was mir den Einstieg erschwert hat. Auch stilistisch ist „Schwarztee“ nicht ganz mein Fall. Der interessante Charakter von Berenike und vor allem der schöne Aufbau des Buches haben mich zum Weiterlesen bewegt und ich wurde belohnt. „Schwarztee“ hat einen ganz eigenen Charme.

Jedes Kapitel ist nach einer anderen Teesorte benannt. Anni Bürkl vermittelt dem Leser in ihrem Krimi ganz nebenbei viel Wissen über das edle Getränk. Ein kleines Glossar am Ende beantwortet letzte Fragen.

Die Kriminalgeschichte kam mir auf langen Strecken nicht sonderlich spannend vor, das könnte aber einfach daran gelegen haben, dass mich die bedrückende, geheimnisvolle Familiengeschichte von Berenike stellenweise mehr fesselte als die Aufklärung der Morde.

Schwarztee, Ein Salzkammergut-Krimi, Anni Bürkl
Gmeiner, 323 Seiten, 11,90 Euro, ISBN 9-783839-210239

Vielen Dank an Anni Bürkl für das Rezensionsexemplar. Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, schaut am besten mal bei Twitter und auf ihrer Homepage vorbei.

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s