Rezension: Und dann gabs keines mehr (von Agatha Christie)

1 07 2010

Und dann gab's keines mehr

Und dann gab's keines mehr

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?

Zehn Unbekannte treffen sich auf einer Insel vor der Küste Englands. Dorthin eingeladen hat sie ein gewisser U.N. Owen, der sich nicht blicken lässt, dafür aber per Schallplatte jeden Gast eines anderen, jeweils lange vergangenen Mordes bezichtigt. Die Aufregung ist groß – vor allem, nachdem ein Gast vergiftet zusammenbricht. Sofort wollen die verbliebenen Neun abreisen, doch es gibt auf der Insel weder ein Boot, noch ein Telefon. Ein Sturm zieht auf, und bis vom Festland wieder jemand herüber kommen wird, werden ein paar Tage vergehen. Tage, die kein einziger Mensch auf der Insel überleben wird.

Und, wie war’s?

„Und dann gabs keines mehr“ beweist auf eindrucksvolle Weise, dass Alter einem Buch gar nichts anhaben kann. Vor Agatha Christies Geschick, einen scheinbar unmöglichen Mord mit doch völlig logischer Auflösung zu stricken, können sich moderne Thillerautoren nur verneigen. Ihr Buch ist von Beginn bis zum Ende so spannend, dass ich es in wenigen Stunden durchgelesen hatte. Dabei braucht Christie keine ausgestochenen Augen, grausame Vergewaltigungen oder sonstige Folterszenen, um dem Leser das eiskalte Grauen über den Rücken laufen zu lassen. Der simple Kinderreim „Zehn kleine Negerlein…“ reicht völlig.

Die Verzweiflung der auf der Insel gefangenen überträgt sich unmittelbar auf den Leser. Mit jeder Leiche wird die Unsicherheit größer und ständig rätselt man mit, wer wohl der Mörder ist. Doch ich behaupte mal, auf die richtige Lösung kommt kaum jemand. Krimiunterhaltung in Bestform.

Und dann gabs keines mehr, Agatha Christie (alter Buchtitel: „Zehn kleine Negerlein“)
Fischer, 319 Seiten, 9 Euro, ISBN 978-3596511143


Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s