Rezension: In Teufels Küche (von Valerie Wilson Wesley)

17 11 2010
gelesen von Michele Rassinger

 

In Teufels Küche (Valerie Wilson Wesley)

In Teufels Küche (Valerie Wilson Wesley)

Worum geht’s?

 

„In Teufels Küche“ ist der 2. Band der Tamara-Hayle-Reihe.

Tamara Hayle ist mal wieder völlig pleite. Die Rechnungen stapeln sich, der Kontostand zeigt ein dickes Minus. Da kommt der Auftrag des einflussreichen Lincoln Storey gerade recht, weniger jedoch das zu beschattende Objekt: Brandon Pike, aktueller Freund von Storeys Stieftochter und ehemaliger Liebhaber von Tamara.
Bei einer exklusiven Veranstaltung von Storey soll Tamara sich unter die Gäste mischen und versuchen, etwas über Brandon in Erfahrung zu bringen. Doch der Abend verläuft anders als geplant: Lincoln Storey erleidet einen allergischen Schock und stirbt. Ursache: Erdnussallergie.
Schnell ist eine Verdächtige verhaftet, die sowohl Motiv als auch Gelegenheit hat. Tamara findet jedoch heraus, dass wesentlich mehr Personen von der Allergie wussten und von Storeys Tod mindestens genauso profitiert hätten.

Und, wie war’s?

Der Kriminalfall an sich ist gut strukturiert, mit einer ausreichenden Portion an Verschachtelung und einer logischen Erklärung zum Ende. Zwar ist dieses nicht allzu überraschend – erst recht nicht, wenn man sich mal Gedanken zum Titel des Buches macht, aber es geht auch  mehr um die Wahrheitsfindung an sich.
Sprachlich mag ich den Stil von Valerie Wilson Wesley sehr gerne. Einerseits geht sie auf die Umgangssprache der afroamerikanischen Einwohner New Jerseys ein, andererseits hat sie genügend Niveau und Frische, um nicht platt zu wirken.

Neben der eigentlichen Handlung hat Wesley auch in diesem Fall von Tamara Hayle eine sozialkritische Komponente eingepflochten. So war mir bisher nie wirklich bewusst, dass es unter den „Schwarzen“ offen ausgetragene Klassenunterschiede bezüglich der Tönung ihrer Hautfarbe gibt. Die Autorin zeigt sehr gut auf, wie diskriminierend und herablassend sich die afroamerikanische Oberschicht verhält. Wo bei uns der Kleidungsstil oder die Markenpracht Ausschlag gibt, ist es dort der caramell-getönte Teint.

In Teufels Küche, Valerie Wilson Wesley
Diogenes, 278 Seiten, ISBN 3257231423


Aktionen

Information

One response

17 11 2010
Buchreihe: Tamara Hayle (von Valerie Wilson Wesley) « Leselust

[…] Rezension: Der Sturm (von Krystyna Kuhn) Rezension: In Teufels Küche (von Valerie Wilson Wesley) […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s