Rezension: Zerstört (von Karin Slaughter)

18 02 2011
Zerstört (Coverfoto von claudio.de)

Zerstört (Coverfoto von claudio.de)

gehört von Astrid Walter

Worum geht’s?

Als sie länger nichts von ihrem Onkel Hank hört, reist die Polizistin Lena in ihre Heimatstadt, um nach ihm zu sehen. Besonders innig ist sie Hank zwar nicht verbunden, macht sie ihn doch für die Blindheit ihrer Schwester Sybill verantwortlich. Aber da Hank sie aufgezogen hat und ein Ex-Junkie ist, fühlt sich Lena für ihn verantwortlich.

Tatsächlich findet sie Hank in erbärmlichem Zustand vor. Er hängt wieder an der Nadel und sagt, sein Drogendealer sei für den Tod von Lenas Mutter verantwortlich. Als Lena dem nachgehen will, taucht sie tief in die Vergangenheit ihrer Familie und die Drogendealerszene ein. Als sie selbst in Mordverdacht gerät, reisen ihr Chef Sheriff Tolliver und seine Frau Sarah an, um Lena zu helfen. Doch die weist sie zurück.

Und, wie war’s?

Dieses Hörbuch hat mich so verärgert wie schon lange kein Buch mehr.

ACHTUNG: SPOILER!!!! Wer das Buch noch hören oder lesen und vorher nicht zu viel wissen möchte, sollte hier nicht weiterlesen.

 

Natürlich muss nicht immer alles in Friede, Freude, Eierkuchen enden. Aber in den letzten Minuten noch eine Hauptperson in die Luft zu sprengen, finde ich wirklich zerstörerisch. Und zwar vor allem für das Lesevergüngen. Alles scheint erledigt, der Fall ist gelöst, das Paar nach langen Jahren geprägt von Unsicherheiten und Ängsten endlich glücklich – und dann „Bumm“, vorbei. Warum und wozu wird nicht mehr aufgelöst, es passiert eben einfach so. Das finde ich mehr als unbefriedigend. Obwohl ich die Reihe bisher sehr gerne mochte, freue ich mich gerade nicht mal auf den nächsten Band „Broken“ (bislang nur auf Englisch erschienen).

Der eigentliche Kriminalfall dagegen war durchaus in bewährter Slaughter-Qualität. Gut gefallen hat mir, dass der Leser in „Zerstört“ viel über die Vorgeschichte von Lena erfährt. Die immer missmutige und vom Schicksal nicht gerade bevorzugt behandelte Polizistin ist bestimmt der interessanteste Charakter der County-Grant-Reihe.

„Zerstört“ ist das erste Karin Slaugther Buch, das ich mir auf CD habe vorlesen lassen. Von Nina Petri als Vorleserin war ich dabei nicht begeistert. Sie spricht alle Männer mit der gleichen merkwürdig gequetscht klingenden Stimme, die zu einem kleinen unsympathischen Hutzelmännchen gut passt, nicht aber zu einem großen gefährlichen Angreifer oder zu einem respektierten Polizeichef.

Trotzdem hat mir das Hören von „Zerstört“ bis auf die letzten Minuten viel Spaß gemacht. Das Buch ist so spannend, dass so mancher Stau für mich noch länger hätte dauern können. Und das will ja schon was heißen.

Zerstört, Karin Slaughter, gelesen von Nina Petri
MP3-Dateien, 403 Minuten, bei Claudio ca. 17 Euro

Vielen Dank für das Hörbuch als Rezensionsexemplar an claudio.de

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s