Rezension: Sie sehen Dich (von Harlan Coben)

8 08 2011
Sie sehen Dich (Harlan Coben)

Sie sehen Dich (Harlan Coben)

gehört von Michele Rassinger

Worum geht’s?

„Sie sehen Dich“ besteht aus drei Handlungen:

Adam steckt mitten in der Pubertät und entfernt sich von seinen Eltern immer weiter. Aus Angst, er könnte auf die schiefe Bahn geraten, installieren sie in dem Rechner ihres Sohnen Spyware. Kurz darauf verschwindet Adam und eine verzweifelte Suche beginnt…

Die Chefermittlerin Lauren hat nicht nur mit den Anfeindungen ihrer älteren, männlichen Mitarbeitern zu kämpfen. Sie hat auch Probleme mit der Lösung des Falles um eine als Prostituierte verkleidte, ermordete Frau und eine vermisste Mutter. Nicht ist so, wie es scheint.

Susans Sohn Lucas ist schwer krank und kämpft mit seinem Leben. Er braucht dringend eine neue Niere, doch in der Familie gibt es keinen passenden Spender. Die Ärzte stoßen bei den Gewebetests darauf, dass Lucas Vater nicht sein biologischer Vater ist. Doch Susan versucht mit aller Macht, dieses Geheimnis weiterhin zu hüten. Aus gutem Grund…

Und, wie war’s?

Nachdem ich „Sie sehen Dich“ zu Ende gehört hatte, stellte sich mir die Frage, wer hier eigentlich wen sieht. Die Eltern den Sohn? Das FBI die Verbrecher? Der Mörder seine Opfer? Es hat sich mir einfach nicht erschlossen. Zwar ist der englische Originaltitel „Hold tight“ nicht viel origineller, aber wesentlich akzeptabler.

Die Geschichte an sich – oder besser: die drei Handlungen, die am Ende mit hollywoodtypischer Utopie zusammengeführt werden, sind zwar gut aufgebaut und wie immer bei Harlan Coben ergibt sich der Sinn des Ganzen erst ganz am Schluss. Aber diese unterschiedlichen Handlungen haben mich gestört. Sie wirkten zu konstruiert und sowohl die vielen Charaktere als auch die Geschichten dahinter haben mich ziemlich kalt gelassen. Etwas weniger wäre hier sicherlich mehr gewesen.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich die exklusive, ungekürzte Audible-Version mit über 12 Stunden gehört habe. Die reguläre Hörbuch-Version geht nur gute 6 Stunden. Möglicherweise wird da alles unnütze rausgekürzt.

„Sie sehen Dich“ ist meiner Meinung nach Cobens schwächstes Buch. Das, was mich bei Cobens Büchern fasziniert und in den Bann zieht, nämlich eine gut durchdachte, spannend aufgebaute Geschichte, fehlt hier völlig. Und nicht mal seinen Wortwitz, den er vor allem seinem Buchreihenheld Myron Bolitar zuschreibt, hat er diesem Buch zuteil werden lassen.

Ich kann hiervon also nur abraten und hoffe, dass Cobens neue Bücher wieder sein Können beweisen.

Leselust ist Mitglied im Rezensionsprogramm von audible.de. Ich danke der Audible GmbH für das kostenfreie Hörbuch.

Sie sehen Dich, Harlan Coben
Hörbuch gelesen von Detlef Bierstedt
Audible GmbH über audible.de 9,95 €, 12 Stunden 40 min

Taschenbuch: Goldmann, 448 Seiten, 8,95 Euro, ISBN 3442468620


Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s