Rezension: Nele & Paul (von Michael Birbaek)

28 10 2011
Nele&Paul

Nele&Paul

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?

Paul war glücklich mit Nele, doch dann hat sie ihn und das Kaff, in dem sie beide aufgewachsen sind, verlassen, um in den USA als Model Karriere zu machen. Für Paul fühlt es sich an, als hätte sie ein Stück von ihm mitgenommen. Er langweilt sich bei seiner Arbeit als Dorfpolizist, lebt bei seiner Mutter und hat nur flüchtige Affären, denn „das ist das Problem mit der ganz großen Liebe – sie versaut einen für die kleinen“. Nach neun Jahren ist Nele auf einmal wieder da, steht einfach so oben an der Wohnzimmertreppe, trägt sein ausgewaschenes T-Shirt und hat gerade in seinem Bett ihren Jet Lag ausgeschlafen.

Wo Vorwürfe und Distanz sein könnten, ist von der ersten Sekunde an wieder die alte Vertrautheit. Nach wenigen Stunden sind Nele und Paul wieder ein Paar. Für Paul könnte das Leben nun für immer genau so bleiben wie in diesem heißen Sommer. Doch als Nele sich immer wieder merkwürdig verhält, regelrechte Aussetzer hat, erkennt Paul, dass ihr Glück immer noch zerbrechlich ist.

Und, wie war’s?

Für Romantiker führt kein Weg an der Liebesgeschichte von Paul und seiner Nele vorbei. So wie Michael Birbaek hat mich bisher nur Cecilia Ahern in „PS: Ich liebe dich“ Gefühle miterleben lassen. Aber wo ich bei „PS: Ich liebe dich“ geweint habe, durfte ich bei „Nele & Paul“ schmachtend seufzen und dank Birbaeks trockenem Humor auch immer wieder schmunzeln. So schön wie in diesem Buch wird nur selten das Gefühl geschildert, bei einem anderen Menschen ganz zu Hause zu sein. Seinen Geruch zu atmen, seine Haut zu spüren, seine Stimme zu hören und zu wissen: Ich bin angekommen. Wer sowas schon einmal erlebt hat, glaubt auch, dass Paul sich trotz der Verletzung in der Vergangenheit wieder ganz auf sie einlässt.

Die Nebengeschichte mit Neles psychischen Problemen hätte ich eigentlich nicht gebraucht – aber sie macht das Buch länger und dafür nehme ich sie gerne in Kauf, weil ich am liebsten noch weitere 400 Seiten mit Nele und Paul gelebt hätte.

Nele & Paul, Michel Birbaek
Bastei Lübbe, 395 Seiten, 8,99 Euro, ISBN 978-3-404-16433-2

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s