Rezension: Der goldene Kompass (von Philip Pullman)

10 04 2012
Der goldene Kompass (Pullman)

Der goldene Kompass (Pullman)

gelesen von Astrid Walter

Worum geht’s?
„Der goldene Kompass“ ist der erste Band der „His Dark Materials“-Triologie.
Die zwölfjährige Lyra ist ein wissbegieriger, naseweiser Wildfang. Sie lebt als Waise in einem renommierten College, in dem sie ihr Onkel untergebracht hat. Immer an Lyras Seite ist ihr Dämon Pantalaimon. Der Dämon ist eine Art zweites Ich, das in Tiergestalt ständig in der Nähe seines Menschen ist. Jeder Mensch in Lyras Welt hat einen, ein Leben ohne diesen ständigen Begleiter ist für Lyra ganz undenkbar. Entsprechend groß ist ihr Schrecken, als sie erfährt, dass es Menschen, so genannte Gobbler, geben soll, die Kinder entführen und tief draußen in der Arktis von ihren Dämonen trennen. Als Lyras Freund Robert verschwindet, macht sie sich auf eine gefahrvolle Reise in die Arktis, um ihn und die anderen Kinder zu retten.
Philip Pullman schafft in „Der goldene Kompass“ eine faszinierende neue Welt voller Hexen, Panzerbären und helfender Dämonen. Allerdings ist es auch eine Welt voller Gefahren, Unsicherheiten und Verlusten, wie Lyra auf ihrer Reise auf grausame Art lernen muss.
Und, wie war’s?
Wochenlang konnte mich kein Buch so richtig fesseln, fand ich irgendwie alles langweilig, selbst Werke von Autoren, die ich sonst mag. „Der goldene Kompass“ hat mich aus dieser Lese-Lethargie-Phase herausgeholt. Die Geschichte der mutigen, cleveren Lyra und ihrer ungewöhnlichen Freunde ist spannend, fantastisch und mitreißend.
Vor einigen Jahren hatte ich die Verfilmung im Kino gesehen und so trägt Mrs. Coulter vor meinem inneren Auge die Züge von Nicole Kidman (eine tolle Besetzung für diese Rolle). Ansonsten muss die Geschichte im Film aber stark verkürzt gewesen sein, oder ich bin sehr vergesslich. Jedenfalls haben mich die Wendungen beim Lesen immer wieder überrascht und ich bin gespannt, wie es im zweiten Band mit Lyra weitergeht und ob man erfährt, was es mit dem mysteriösen „Staub“ auf sich hat.
Der goldene Kompass, Philip Pullman
Carlsen Verlag, 448 Seiten, 8,95 Euro, ISBN 978-3551351234
(ich habe die ganze Triologie in einer alten Ausgabe aus dem Heyne Verlag als Mängelexemplar günstig ergattert)

Aktionen

Information

One response

23 04 2012
Buchreihe: His Dark Materials (von Philip Pullman) « Leselust

[…] 1. Der goldene Kompass […]

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s