Rezension: Engel sterben (von Eva Ehley)

31 05 2012

gelesen von Michele Reble

Engel sterben (Eva Ehley)

Engel sterben (Eva Ehley)

Worum geht’s?

Es ist ein unglaublich heißer Sommer auf Sylt. Es ist Hochsaison. Die Insel ist voll von Schönen und Reichen, von Familien mit quierligen Kindern. Mitten in dieser Idylle verschwinden drei kleine Mädchen. Eine ausführliche Suche mit Hubschrauber und Hundestaffel bleibt erfolglos. Die Kinder sind wie vom Erdboden verschluckt. Es dauert nicht lange, bis Touristen und Einwohner und kurz darauf ganz Deutschland alarmiert sind und aus Angst vor dem Kindesentführer die Ferieninsel meiden.
Der Entführer muss sich allerdings nicht vor der Polizei, sondern vor drei völlig Unbeteiligten hüten, die des Rätels Lösung gefährlich nahe kommen: eine vermögende Immobilienmaklerin, die ein seit Jahrzehnten leerstehendes Haus vekaufen will, ein ehemals berühmter Journalist, der dem Alkohol verfallen ist und ein kleines aufgewecktes und neugieriges Mädchen – zufällig Tochter des Polizeichefs.

Und, wie war’s?

Mir hat das Debüt von Eva Ehley sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben. Die Wortwahl und Sprache ist dabei so bildhaft, dass ich die anhaltende Hitzewelle auf Sylt und die Verzweiflung der ermittlenden Polizisten förmlich spüren konnte. Die Ermittler spielen zwar nur eine Nebenrolle, haben aber auch ihre eigene Geschichte in der Handlung, die trotz allem weit genug am Rande bleibt.

Lediglich die Auflösung hat mir nicht 100%ig zugesagt, aber ich kann nicht wirklich in Worte fassen, woran es lag. Es war schlüssig und zu Ende gedacht, aber in einigen Details vielleicht ein klein wenig zu unrealistisch. Trotz allem hat es das Lesevergnügen nicht geschmälert.

Engel sterben, Eva Ehley
S. Fischer Verlag, 368 Seiten, ISBN 3596189985, 8,99 €

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s