Rezension: Ausgefressen (von Moritz Matthies)

20 09 2012

gehört von Michele Reble

Ausgefressen (Moritz Matthies); Foto: www.audible.de

Ausgefressen (Moritz Matthies); Foto: http://www.audible.de

Worum geht’s?

Ray ist ein sehr aufmerksamer Beobachter und findet, dass er als Detektiv ziemlich gut wäre – schließlich bringt er als Erdmännchen die besten Eigenschaften dafür mit. Unter Beweis stellen kann er seine Fähigkeiten, als in seinem Zoo ein Mann spurlos verschwindet. In der besagten Nacht haben Ray und sein Bruder Rufus auch seltsame Schüsse vernommen – wurde der Zoobesucher etwa ermordet und verscharrt?
Als er feststellt, dass Phil, ein menschlicher und wirklich echter Detektiv, mit ihm kommunizieren kann, schließen die beiden einen Pakt: Ray und Rufus suchen in Zusammenarbeit mit den anderen Erdmännchen nach Spuren und wenn sie etwas Verwertbares finden, bezahlt Phil diese Arbeit mit Waren. Dass Erdmännchen total scharf auf Smartphones, Aktivboxen und Spielekonsolen sind, hätte sich Phil nun wirklich nicht träumen lassen. Aber solange er damit zum Erfolg kommt, ist ihm jedes Mittel recht.

Und, wie war’s?

Ich bin immer noch in dem Zustand, dass ich allen und jedem von diesem tollen Hörbuch erzähle und es wärmstens empfehle. Selten habe ich mich so gut unterhalten gefühlt und muss dies auch hier wieder dem Sprecher Christoph Maria Herbst zugute halten. Natürlich hat sich Moritz Matthies eine unglaublich komische Geschichte ausgedacht, die trotz all ihrer Absurdität eine gewisse Logik bereithält. Die Charaktere, die der Autor geschaffen hat, sind witzig und originell und in jedem dieser Tiere erkennt man die vielen menschlichen Eigenheiten und Charaktertypen. Aber gelesen hätte mich diese Geschichte nicht so amüsiert, wie sie durch Christoph Maria Herbst vorgelesen zu bekommen. Dabei hat man den Eindruck, dass er hier nicht alleine am Werk ist, sondern mindestens 20 weitere Sprecher. Denn er schafft es von Beginn an, jedem Charakter eine unverwechselbare Stimme zu verleihen.

Ausgefressen, Moritz Matthies
gelesen von Christoph Maria Herbst

argon Verlag über audible.de, 9,95 Euro, 5 Stunden 9 Minuten (gekürzt)

Taschenbuch: Scherz, 272 Seiten, 13,99 Euro, ISBN 3651000265

Leselust ist Mitglied im Rezensionsprogramm von audible.de. Ich danke der audible GmbH für das kostenfreie Hörbuch.

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s