Rezension: Off-Road-Kids (von Valerie Wilson Wesley)

12 05 2015
gelesen von Michele Reble
Off-Road-Kids (Valerie Wilson Wesley)

Off-Road-Kids (Valerie Wilson Wesley)

Worum geht’s?

„Off-Road-Kids“ ist der 6. Band der Tamara-Hayle-Reihe.

Die junge, afroamerikanische Gabriella Desmond stammt aus reichem Hause und hat alles, was man sich nur wünschen kann. Doch sie verschwindet spurlos und ihre verzweifelte und ängstliche Mutter beauftragt die Privatdetektivin Tamara Hayle, ihre Tochter zu finden. Die Spuren führen Tamara nach Atlantic City – einer Stadt, die zwischen aufregendem Glückspiel und traurigen Slums mit Armut, Verbrechen und Drogen schwankt. Den Hinweisen nach lebt Gabriella mit einem jungen Mann zusammen und soll außerdem schwanger sein. Tamara ist verwundert darüber, warum ihr Stiefbruder im krassen Gegensatz zu dessem Vater so unglaublich besorgt um Gabriella ist und ihr kommen immer mehr Zweifel, ob Gabriella tatsächlich gefunden werden will. Doch wer würde ein wohlbehütetes Zuhause freiwillig gegen ein Leben in Armut und die Gefahren einer Spielerstadt eintauschen?

Und, wie war’s?

Die Bücher der Tamara-Hayle-Reihe lesen sich sehr flüssig und haben das thriller-typische „Crash, Boom, Bang“ nicht nötig. Denn mit der afro-amerikanischen Detektivin Tamara hat Valerie Wilson Wesley eine Figur geschaffen, die so menschlich ist, dass ich  mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Sie hat keine Superkräfte oder unzählige Leben, sondern besticht durch Intelligenz, Verstand und eine ordentliche Portion Vorsicht.

Dabei greift Wesley aktuelle Themen, wie z.B. Rassendiskriminierung oder Missbrauch in Familien, auf, ohne allzu moralisch oder sozial belehrend zu wirken. Sie schildert das Leben der afro-amerikanischen Bevölkerung, wie sie es selbst erlebt und erlebt hat. Angefangen von ausgerissenen Jugendlichen, die mangels Zukunftsperspektive auf der Straße leben bis hin zu ihrer Krimi-Heldin, die als alleinerziehende Mutter den Unterhalt selbst verdienen muss und dabei keinen ganz ungefährlichen Job ausübt.

Mich hatte „Remeber Celia Jones“, der Nachfolger von „Off-Road-Kids“, schon vor einigen Monaten begeistert, ohne zu wissen, dass es um Tamara Hayle eine Reihe mit derzeit 8 Büchern gibt. Dies wird also gewiss nicht die letzte Rezension dieser Reihe sein.

Off-Road-Kids, Valerie Wilson Wesley
Diogenes, 272 Seiten, ISBN 3257063466

Advertisements

Aktionen

Information

Wir freuen uns über Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s